Kuschelzoo

Im Eichholz


Herzlich willkommen!

Hier dreht sich alles nur um TIERE. Ob es eine Katzenoma mit 15 Jahren ist, die aus dem Tierheim 1997 kam, ein Hund den ich plötzlich geschenkt bekam ("kannste behalten") oder Not-meerschweinchen. 5 Stück an der Zahl.

Jedes Tier wird artgerecht gehalten. Gerne helfe ich Menschen und Tieren in Not, soweit es in meinen Möglichkeiten liegt!

Viel Spaß beim Stöbern... 

Liebe Grüße, Danny (zu mir gehört auch noch mein Verlobter, der mich tatkräftig unterstützt) 

Über mich:

Geboren bin ich im Juni 1977. In meiner Heimatstadt Sindelfingen wuchs ich im schönen Eichholz auf. Direkt am Wald. Zum Glück waren auch schon meine Eltern tierlieb und daher gab es bei uns immer Haustiere.

Das fing an mit der Katze Mausi meines Vaters, er züchtete auch Vögel in einer großen Voliere.

Also hatten wir natürlich auch in der Wohnung Vögel. Ob es Wellensittiche waren, eine chinesische Nachtigall, Nymphensittiche oder ein Graupapagei.

Nachdem die Katze meines Vaters an Krebs gestorben war, bekamen wir dann "Charly", den stattlichen Kater aus dem Tierheim Böblingen.

Zu dieser Zeit hatten wir auch jedes Wochenende und an Feiertagen "Gassi-geh-Hunde" aus dem Tierheim.

Mich hat es aber auch als Kind in die "Jugendfarm Sindolino" gezogen.

Egal ob Pony, Ziege, Schaf, Gänse oder Kleintiere - ICH LIEBT SIE ALLE !!!!

Genau dort bekam ich mein erstes Meerschweinchen! "Morle" war rabenschwarz und ein Rosettenmeerschweinchen.

Er lebte zusammen mit einem Zwergkaninchen in meinem Kinderzimmer. Damals wußte man noch nicht viel darüber, daß Meerschweinchen Rudeltiere sind und eine andere Sprache als Kaninchen sprechen.

"Morle" lebte stolze 9 Jahren, bis er plötzlich in sein Häuschen rannte und dann dort nachts verstarb.

Im Jahr 1996 zog ich in meine erste eigene Wohnung. Damit ich nicht so alleine war, nahm ich ein Katzenkind vom Tierheim Böblingen zu mir. Dafür hatte ich mir damals 3 Wochen Urlaub genomen.

In meinem Verlobten habe ich auch wirklich meinen Seelenverwandten gefunden.    

 

Später versuchte ich mich an Aquarien (von 60l Becken bis 200l). Es war eine schöne Zeit, aber da ich nicht ganz gesund bin, blieb die Arbeit an meinem Verlobten hängen. Das kann ja nicht der Sinn sein, oder?

Auch hatte ich ca. 30 Degus, da ich schwangere aufgenommen hatte. Das war wirklich eine Überraschung! Von 4 Degus, die fälscherlichweise als 3 Männchen und 1 Weibchen gehalten wurden, waren dann 2 Weibchen schwanger und 2 Männchen stolze Väter.

Durch strikte Trennung nach Geschlechtern, waren es dann 5 Weibchen und 4 Männchen.

Leider wuchs mir dies dann über den Kopf und ich vermittelte die Tiere an Meschen die sich wirklich für Degus interessierten.

Natürlich lebten die Degus auch artgerecht bei mir. Sie brauchen eine Gruppe und VIEL HEU ! Das bekam ich zum Glück kostenlos vom Pferdestall. Das hatte mir Damals meine Schwägerin vermittelt die dort selbst ein Pferd stehen hatte.

 

 


Sie sind Besucher Nr.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!